Archiv

Schlagwort-Archive: bildungspolitik

Das Internet & Gesellschaft Co:llaboratory ist ein interessantes Konstrukt: Irgendwo zwischen Lobbyarbeit, Expertenrat und Think Tank angesiedelt und doch als Format einzigartig. Ursprünglich von Google initiiert, inzwischen aber ein eingetragener Verein, organisieren die Leiter regelmäßige Initiativen zu Themen der gesellschaftlichen Internetnutzung, die später in Arbeitsgruppen (sogenannten Ohus) weitergeführt werden.

Die für die Themen eScience und eLearning sehr spannende 7. Initiative „Lernen in der digitalen Gesellschaft“ geht nun zu Ende und die Expertinnen und Experten laden gemeinsam mit der Hertie-Stiftung zur Abschlusspräsentation nach Berlin ein:

Workshop: Lernen in der digitalen Gesellschaft – offen, vernetzt und integrativ
30.01.2013 | 14:00  – 18:30 Uhr | Hertie School of Governance, Berlin

Das Programm kann auf der Website des Collaboratory abgerufen werden, die Anmeldung ist ebenfalls online möglich. Für alle, die es nicht nach Berlin schaffen, wird ein Livestream der Veranstaltung angeboten.

 

Der Bildungsdiskurs zieht aktuell offenbar weite(r) Kreise, nicht zuletzt angeregt durch Fragen der Nutzung digitaler Medien. Zuletzt berichtete Spiegel Online über zwei Fälle der Nutzung von Laptops und Online-Lernmedien in Schulen in Südkorea und Dänemark.

In der kommenden Woche gibt es in Berlin eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bildung (in) der Zukunft“, bei der Fragen des Einsatzes digitaler Medien in Bildungsprozessen diskutiert werden sollen. Veranstalter ist die Initiative D21, die unter dem Begriff „IKT-Chancendialog“ offenbar noch weitere Veranstaltungen zum Thema „Digitale Gesellschaft“ plant. Anmelden sollte man sich bis zum 12.10.2012 hier.

Initiative D21: IKT-Chancendialog: Bildung (in) der Zukunft
16.10.2012 | 18:30 Uhr | BASE_camp Berlin, Mittelstraße 51-53, 10117 Berlin

weitere Informationen