Archiv

Schlagwort-Archive: andere projekte

An der Technischen Informationsbibliothek Hannover soll ab diesem Jahr ein Team das Thema Open Science in einem neuen „Open Sicence Lab“ bearbeiten. Es sollen Webanwendungen für Forschende erprobt und entwickelt werden und mit offener Forschungskommunikation expermientiert werden. Eine spannende Bereicherung des E-Science-Feldes, nicht zuletzt im Leibniz-Forschungsverbund science2.0, an dem auch das Medienzentrum der TU Dresden beteiligt ist.

Advertisements

Eigentlich eine ganze Veranstaltungsreihe zu Themen der Nutzung von digitalen und vernetzten Medien in den Geisteswissenschaften: Das an der Universität Leipzig angesiedelte Portal e-humanities.net, auf das ich erst kürzlich auf der Tagung GeNeMe aufmerksam gemacht wurde, informiert über die bereits angelaufene Seminarreihe „Leipzig eHumanities Seminar“ im Wintersemester 2012, veranstaltet von den dort angesiedelten e-Humanities-Forschern der Lehrstühle Natural Language Processing, Image and Signal Processing, Computational Humanities und Digital Humanities (z.T. noch in Gründung). Eingeladen sind Forscher aus Europa und Übersee, die über ihre Arbeiten berichten.

Die Termine im November (jeweils mit Abstracts der Vorträge):

Diego Jiménez-Badillo: A new exploratory method to discover contextual relationships based on relational networks
Stefan Gradmann: Beyond infrastructure! Further Modelling the Scholarly Research and Collaboration Domain
7.11.2012 | 15:15 Uhr | Paulinum der Universität Leipzig, R. P801

Matt Coler: Correlating human sensory experience with physical phenomena using dependency structures, cognitive semantics, and (semi-)automatic linguistic analysis: Bridging the gap between the objective world and subjective reality
Maximilian Schich: The Ecology of Complex Networks in the Arts and Humanities
14.11.2012 | 15:15 Uhr | Paulinum der Universität Leipzig, R. P801

Øyvind Eide: Underspecified, Ambiguous or Formal: Problems in Creating Maps Based on Texts
Mieszko Chowaniec: Quellenforschung: a digital tool for the study of sources
28.11.2012 | 15:15 Uhr | Paulinum der Universität Leipzig, R. P801

Bereits diese Vorträge sind sicher nicht nur für Interessierte aus dem Bereich eHumanities, sondern eScience insgesamt interessant. Weitere Termine finden sich hier: http://www.e-humanities.net/events/2012-ehum-seminar-call.html

Wie im Blog des eScience-Forschungsnetzwerks bereits berichtet ist die eScience-Forschungsplattform online gegangen! Das Spannende daran: Die Features der Plattform werden in den nächsten Monaten in direkter praktischer Erprobung durch die Projekte des Netzwerks weiterentwickelt.

Auch anderswo werden virtuelle Forschungsplattformen entwickelt. Das Soziologische Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) hat die Bewilligung des BMBF für die Entwicklung einer Forschungsumgebung speziell für die Sozialwissenschaften erhalten.

Es wird spannend sein zu sehen, wie sich beide Plattformen (weiter)entwickeln…